Was bewegt?
Vom Jugendengagement zum Bürgerengagement

Erstmals seit dem Bestehen der „Reichenauer Tage zur Bürgergesellschaft“ griffen die Organisatoren das Thema „Engagierte Jugend“ auf. Sie knüpfen dabei an die Engagementstrategie Baden-Württemberg sowie den Masterplan „Jugend“ des Ministeriums für Arbeit und Soziales Baden-Württemberg an. Beide boten gute Voraussetzungen für die Entwicklung des Engagements der Jugend, vor allem auch für deren frühzeitige und konstruktive Beteiligung an der Gestaltung des Sozialen im öffentlichen Raum.

Im Mittelpunkt der Reichenauer Tage 2019 standen folgende Fragen:

  • Welche Rolle spielt die Jugend im Blick auf die Zukunft der demokratischen, sozialen und zivilgesellschaftlich gestützten Gesellschaft?
  • Was ist nötig, damit sich engagierte Jugendliche von heute auch morgen als Erwachsene gesellschaftlich und gemeinschaftlich engagieren?
  • Wie gelingt es der kommunalen Jugendarbeit, vom Jugendengagement zur Bürgerbeteiligung und zum Bürgerengagement eine Brücke zu schlagen?

Anhand praxisbezogener Beispiele und aktueller Erkenntnisse aus der Forschung wurden bei der zweitägigen Veranstaltung Stand und Perspektiven einer nachhaltigen Engagementförderung für junge Menschen diskutiert.

Ein „Markt der Möglichkeiten“ von Organisationen und Projekten bot an beiden Tagen interessante Einblicke.

Eingeladen waren

Engagierte aus der Jugendarbeit, VertreterInnen aus Landes-, Regional- und Kommunalpolitik, Führungs- und Fachkräfte aus Gemeinden, Städten und Landkreisen, VertreterInnen von Kommunen und Verbänden sowie Interessierte und Aktive aus Initiativen und zivilgesellschaftlichen Organisationen.

Materialien

Donnerstag, 11.07.2019

Junges Engagement heute - Demokratie und Beteiligung

Freitag, 12.07.2019

Vom Jugendengagement zum Bürgerengagement

Videos

Vielfalt in Partizipation (Tag 1)

Mitmachen Ehrensache (Tag 2)